Friederike Meese versteht Bühnenbild als einen komplexen inhaltlichen wie gestalterischen Prozess, an dem sie - nicht immer, aber immer öfter - Kinder oder Jugendliche partizipieren lässt.
Materielle und inhaltliche ‚Bausteine’ werden gesammelt, gemeinsam ineinander-, über- und untereinandergeschichtet und in eine räumliche Idee überführt, die dann den Kontext der Inszenierung bildet. Dinglichem wird dabei nicht selten zu einem lebendigen Wesen verholfen, ein Raum beginnt zu erzählen..
In einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe - nur in unterschiedlichen Rollen - werden die ersten richtungsweisenden Anregungen für die Setzung einer Inszenierung sowie die gestalterische Handschrift oft von den jungen „BühnenbildnerInnen“ eingebracht, während Friederike Meese sich dann eher als Verwalterin der Ideen versteht, diese positioniert, gewichtet und die professionelle Umsetzung anleitet.
Erwachsene sind Spezialisten in der Planung und professionellen Umsetzung von Dingen, doch Phantasie und Intuition sind nicht weniger Expertisebereiche von Kindern.. Zusammen ein perfektes Team!



Referenzen / Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen:

- "Spezies Familie" am Schlossplatztheater Köpenick
(Zusammenarbeit mit 9-10jährigen Experten)

- "Richard III" - Episode 2 und 3, Paul-Löbe-Schule Berlin Reinickendorf
(Zusammenarbeit mit 13-15jährigen Experten)

- Weiterbildung zur "Fachkraft Kulturelle Bildung" ("Artpaed+" bei der WeTeK Berlin gGmbH)

- Musical "Turbulence" im Atze Musiktheater Berlin
(Zusammenarbeit mit 11-16jährigen Experten)

- "YOU AND ME AND US" mit Sisyphos, der Flugelefant (Performing Arts Festival, in der ZUsammenKUNFT),
(Zusammenarbeit mit 4-9jährigen geflüchteten Experten)

- 3 Musikalisch-szenische Projekte zu Erik Satie ("Fälschungen", "Musikstücke und andere Möbel", "Maschinenmusik") im und mit dem Festspielhaus Klein Leppin
(Zusammenarbeit mit 6-12jährigen Experten)

- „Festessen“- ‚Neue Musik’- Projekt von „ohrenstrand.net“ (Akademie der Künste Berlin) und Festspielhaus Klein Leppin
(Zusammenarbeit mit 7-8jährigen Experten)

- Soziales Jahr im Straßenkinderzirkusprojekt "Upsala Zirk" St-Petersburg (Arbeit mit Kids von 4-19)